Skip to content

Wir über uns

Kassel Watch-Log ist ein (video)überwachungskritisches Blog, welches im Jahr 2010 ins Leben gerufen wurde. Vor dem Hintergrund zunehmender Videoüberwachung, auch in Stadt und Landkreis Kassel, sahen wir die Notwendigkeit einen entsprechenden Beitrag zu leisten, um das gegebene und zunehmende Ausmaß der Videoüberwachungsinfrastruktur zu dokumentieren.

Videoüberwachung umgibt uns mittlerweile an allen möglichen und unmöglichen Stellen. Häufig ist uns Nutzern des öffentlichen Raumes ersichtlich, wo wir gefilmt werden. Dies ist z.B. an Tankstellen, in Bankfilialen oder auch Supermärkten häufig schnell erkennbar. Oftmals ist uns Nutzern des öffentlichen Raumes aber auch überhaupt nicht ersichtlich, wo wir gefilmt werden. Videokameras sind zwar an öffentlichen und prominenten Plätzen installiert, jedoch fügen sie sich gerne so ins Gesamtbild der Stadt ein, daß wir sie nicht erkennen oder wahrnehmen. Sie sind dezent montiert, vielmals sind sie in einer Höhe angebracht, welche sich unserem natürlichen Blickfeld beim Gang durch die Stadt entzieht. Es gibt selbstverständlich klare Vorgaben, eine Videoüberwachung mit entsprechender Beschilderung anzukündigen, doch diese Informationen fehlen häufig oder - wie es tatsächlich in der Stadt Kassel der Fall ist - sind sie so unscheinbar und abseits des eigentlichen Geschehens angebracht, daß sie kaum jemandem auffallen.

Kassel Watch-Log hat den Anspruch, auf Überwachungskameras in Stadt und Land aufmerksam zu machen und die Nutzer des öffentlichen Raumes entscheiden zu lassen: Muß das sein? Soll das sein? Will ich hier überwacht werden? Warum werde ich hier überwacht? Soll und/oder kann ich mich wehren? usw. usf. Noch mehr Fragen? Melde Dich bei uns!

In erster Linie dient dieses Blog der Dokumentation von videoüberwachten öffentlichen Räumen. Wir verzichten hierbei auf sog. Ampelkameras, die obligatorischen Kamerasysteme an Tankstellen oder die gesetzlich vorgeschriebenen Kameras an Bankschaltern und - automaten. Der Fokus liegt auf Videokameras, welche uns "auf der Straße" filmen, seien es aktive Kameras oder auch nur Attrappen. In jedem Fall lohnt sich eine genauere Betrachtung und Prüfung: ist diese Kamera rechtmäßig installiert und/oder liegt hier ein Eingrifff in mein Persönlichkeitsrecht vor? Kassel Watch-Log dient hierbei als Anlaufstelle, wenn Du Fragen hast oder eine Handreichung brauchst, gegen ungerechtfertige Überwachung aktiv zu werden.

Mittels der Kategorie "Infos" werden weiterführend Verweise und Kommentare zu dem Thema der Videoüberwachung aufbereitet. D.h. im Hintergrund stellen wir Anfragen an Betreiber von Überwachungskameras, melden vermeintlich nicht rechtmäßig betriebene Videoüberwachungssysteme bei den zuständigen Stellen und tauschen uns mit anderen überwachungskritischen Institutionen aus und kommentieren dies in dieser Kategorie.

Kassel Watch-Log ist grundsätzlich ein "offenes" Blog. Wir nehmen jederzeit Hinweise und Materialien von allen Interessierten entgegen, welche Beiträge und Anmerkungen zur Videoüberwachung in besagtem Einzugsgebiet leisten möchten. Jeder ist eingeladen, sich aktiv zu beteiligen und mitzuarbeiten, Material zur Veröffentlichung einzusenden oder auch einfach nur einen Hinweis zu einer Videokamera zu geben. Wir schauen uns das an. Gerne engagieren wir uns auch weiterführend in themenbezogenen Gruppen und Organisationen, helfen bei Beschwerdeformulierungen etc. Nimm Kontakt mit uns auf.

Geschrieben von Philipp Huck | am